U13.1 in Nordirland!

Es war so oder so eine absolut geniale Saison, die die U13.1 dieses Jahr erlebt hat. Aber die Nordirland – Fahrt zum Abschluss der Saison stellte dann doch nochmal sehr vieles in den Schatten. In Nordirland nahm man am international besetzen Foyle Cup teil und erreichte nach 6 Spielen einen sensationellen 20. von 32 Plätzen!

Am Sonntagnachmittag machte sich eine Reisegruppe mit 36 Personen auf den Weg. 17 Jungs und Mädels, Trainer, Betreuer, Eltern und auch Geschwister traten die Reise nach Nordirland an. Die Hinfahrt verlief reibungslos und so konnte man um zwei Uhr nachts dann glücklich die Unterkunft betreten, die für manches Wundern gesorgt hat. Jeder Teilnehmer besaß ein Einzelzimmer inklusive Doppelbett, Toilette, Dusche und eine Gemeinschaftsküche für sechs Personen. Also konnte man hier auf jeden Fall nicht meckern.

Am Montag stand dann, nach einer ersten Stadttour durch Londonderry, das erste Spiel des Foyle Cups an. Gegner war die Inishowen Youth League. Auf einem absolut bundesligareifen Rasen entwickelte sich ein unglaubliches D – Jugend – Spiel, welches wohl alle Spiele dieses Jahr in den Hintergrund rückte. Alle Spieler zeigten sich von ihrer besten Seite und brachten die favorisierten Gastgeber an den Rand einer Niederlage. Leider musste man in der letzten Spielminute dann doch noch das überfällige 0:1 hinnehmen – besonders bitter, weil dem Tor wohl eine Abseitsstellung vorrausgegangen war. Die Enttäuschung der Jungs war riesig, aber trotzalledem mussten die Köpfe schnell wieder hoch, damit man am nächsten Tag wieder voll auf der Höhe ist. Inishowen beendete das Turnier schlussendlich auf dem 9. Platz.

Am Dienstagmorgen genoß man zunächst erstmal die Parade durch die Stadt, die vor der Guildhall endete. Für die Jungs ein überragendes Erlebnis, da viele Randzuschauer ihnen zujubelten. Nachmittags ging es dann weiter zum zweiten Gruppenspiel. Gegner hier war der spätere Gruppensieger Newell FC. In der ersten Hälfte war Newell auch deutlich stärker und führte verdient mit 2:0. In der zweiten Hälfte übernahm aber der TuS die Regie des Spiels und dominierte das Spielgeschehen. Folgerichtig konnte Janik, nach starken Pass von Theo, für das erste Turniertor sorgen. Leider kassierten wir nach einer Fehlerkette das 1:3, um aber nur zwei Minuten später durch eine direkt verwandelte Ecke von Leo wieder heranzukommen. Schlussendlich konnten wir uns aber nicht mehr belohnen und mussten aufgrund dessen wieder mit einer Niederlage die Heimreise antreten. Newell beendete das Turnier auf Platz 8!

 

Der darauffolgende Tag sorgte dann bei den Jungs für strahlende Gesichter. Nach einer sehr coouragierten Leistung konnte man den ersten Sieg beim Foyle – Cup einfahren. Nach 50 Minuten bei typisch irischen Wetter stand ein verdienter 2:0 – Erfolg für die TuS – Youngstars. Brügge sorgte schon nach wenigen Minuten nach einer sackstarken Einzelleistung für das 1:0. In der Folgezeit hätte der TuS das Ergebnis eigentlich in die Höhe schrauben müssen, aber oftmals fehlte die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Erst in den Schlussminuten konnte Leo einen gut aufgezogenen Konter zum 2:0 – Endstand abschließen. Der erste Sieg war damit sicher! Somit stand auch fest, dass man ab Donnerstag um den „Rose – Bowl“ spielen würde, wo alle Gruppendritte im K.O – System aufeinandertreffen würden.

Der Donnerstag wurde für die TuS – Youngstars dann besonders stressig. Es standen gleich zwei Spiele auf dem Programm. Zunächst ging es im Viertelfinale gegen Limavady United. Trotz frühen Rückstand ließen sich die TuSler nicht entmutigen und holten schlussendlich ihren höchsten Turniersieg. Brügge, der sich wohl zum Torjäger entwickelt, sorgte für den Ausgleich und Janik konnte noch vor der Pause auf 2:1 für uns stellen. Nach der Pause hatten wir zunächst bei einem Lattentreffer des Gegners Glück, aber quasi im direkten Gegenzug sorgte Max mit einer herrlichen Direktabnahme für die Entscheidung. In der Schlussminute nutzte Leo einen katastrophalen Fehler aus und schob dankend zum 4:1 ein. Das Halbfinale gegen Maiden City war gebucht. Nach einem kurzen Mittagessen in der Unterkunft stand man frisch gestärkt auf dem Platz. In diesem Spiel merkte man die Erschöpfung der letzten Tagen. Maiden City wirkte frischer und aggressiver. Leider erwischte auch der Schiri nicht sein besten Tag und ließ sich immer wieder auf die Proteste der Gegner ein. Krönung seiner Leistung war ein klares Handspieltor und eine Zeitstrafe. Schlussendlich verlor man doch sehr deutlich mit 1:5 und spielte somit im letzten Spiel um Platz 19. Abends ging es dann mit der ganzen Mannschaft noch zum Bowling.

Am letzten Tag der aufregenden Reise standen dann die letzten Minute der diesjährigen D1 – Mannschaft auf dem Plan. Gegner im Spiel um Platz 19 war Ballimanard FC. Die erste Hälfte wurde leider ein wenig verschlafen und so lag man zur Pause mit 0:1 hinten. Als in der zweiten Hälfte dann der Ausgleich in der Luft lag, führte ein individueller Fehler zum 0:2 und die Köpfe gingen endgültig nach unten. Ballimanard legte noch zweimal nach und sorgte für einen doch zu deutlichen Endstand.

Am Abend schaute man dann auch wieder gut gelaunt das Endspiel um den Foyle Cup. Glentoran FC zeigte einen traumhaften Fußball und besiegte GPS FC Bayern verdient mit 6:0. D – Jugend Fußball aus dem Lehrbuch.

Auch die Heimfahrt am Samstag verlief reibungslos und um Mitternacht kamen alle Jungs und Mädels glücklich und erschöpft wieder in Altenberger an!

Team

1 Jonas Gerdes

1 Tom Krabbe

2 Leo Scheipers

3 Kim Lorenz

4 Niklas Klapproth

5 Theo Kühnrich

6 Malte Maaß

7 Max Thüning

8 Thorben Voß

9 Constantin Zentarra

10 Jonathan Imkamp

11 Joost Toonen

12 Philipp Isfording

13 Janik Morsell

15 Jan Wichmann

16 Jan Oelker

28 Jonas „Brügge“ Brüggemann

 

Danke an alle die diese Fahrt ermöglicht haben!

Die D1 verabschiedet sich hiermit dann auch endlich in die wohlverdiente Sommerpause! Eine Riesensaison geht hiermit zu Ende!

Related posts

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful