Ein Sieg zur Premiere: TuS Altenberge Damen 2 nehmen den Spielbetrieb auf

Am Sonntag war es so weit: nach 5 Wochen anstrengender Vorbereitung fand zum ersten mal in der Vereinsgeschichte des TuS ein Spiel der im Sommer neu gegründeten 2. Damenmannschaft statt. Es ging nach Gronau gegen Fortuna Gronau 2. Damen, welche im Sommer in die dortige Kreisliga A aufgestiegen waren. Fabienne Westerhold führte die Mannschaft aufs Feld, die Anspannung und Vorfreude war groß. Endlich sollte dass im Training gelernte und erarbeitet auf dem Feld umgesetzt werden. Unser Team war vom Anpfiff an hoch motiviert und übernahm nach 10 Minuten die Initiative.

Nachdem der erste Schuss noch gehalten wurde, traf Sarah Otto nach gutem Pass von Marit Greshake zum 1-0. Groß war der Jubel über das allererste Tor des Teams. Und es sollte noch besser kommen: in einem überlegen geführtem Spiel erzielte Pauline Schengber nach sehenswertem Pass von Sarah Otto noch vor der Pause das 2-0. Eine überraschende, aber verdiente Halbzeitführung.

Mit Wut im Bauch kamen die Gronauer stark verbessert aus der Kabine und spielten druckvoll nach vorne. Unsere Abwehr stand nicht mehrganz so sicher wie in den ersten 45 Minuten. Nachdem wir vorne eine riesen Chance ausgelassen hatten, kam Gronau zum Anschlusstreffer: nach einer Ecke kam eine Spielerin relativ frei zum Torschuss, diesen konnte unsere gute Katharina Spittler nur noch nach vorne abwehren zu einer anderen frei stehenden Spielerin des Gegner welche dann ohne Probleme traf. keine 10 Minuten später fiel dann der Ausgleich: aus 20 Metern wurde einfach mal abgezogen und der Ball schlug unhaltbar in die machen ein.  

Wer jetzt aber dachte, dass das Spiel kippt, wurde eines besseren belehrt. Wir konnten uns vom Druck befreien und spielten auch wieder nach vorne. Beide Mannschaften suchten jetzt die Entscheidung. Und sie fiel zu unseren Gunsten: Nachdem wir zwei große Tormöglichkeiten ausgelassen hatten, lief Pauline Schengber allein auf die gegnerische Torhüterin zu, ihr Schuss konnte diese noch abwehren aber die sehr gut mitgelaufene Nina Lütkenhaus erkannte die Situation blitzschnell und schob souverän aus 10 Meter zur 3-2 Führung ein. Gronau warf in der Schlussphase nochmal alles nach vorne, schaffte es aber nicht, nochmal gefährlich vor unser Tor zu kommen. Und dann war Schluss und ein verdienter Sieg im allersten Spiel stand fest.

Fazit: eine geschlossenen Mannschaftsleistung führte bei einem starken Gegner zum Erfolg. Die junge Truppe hat es geschafft, die guten Trainingsleistungen um zu setzen. Aber: wir werden im Training weiter hart daran arbeiten, uns zu verbessern. Der Anfang ist gemacht.


Related posts

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful