TuS Damen 2: Guter Auftritt gegen Tabellenzweiten wird nicht belohnt

Am Ende hieß es wieder 1-4 im Spiel unserer Damen2 gegen die starken Spielerinnen von Borussia Münster2, dem Bezirksliga Absteiger von letzter Saison. Dem Gegner gehörte die Anfangsviertelstunde, erst schoss eine frei stehende Spielerin am freien Tor daneben, dann lief die gleiche Stürmerin alleine auf unsere Torhüterin Katharina Hovestadt zu, scheiterte aber an dieser. Anschließen kamen wir dann besser ins Spiel und spielten uns die ersten Chancen heraus: nach einem langen Pass lief unsere Stürmerin frei auf die gegnerische Torhüterin zu, schoss aber knapp am Tor vorbei. Keine 5 Minuten später schickte unsere gut spielende Nina die starke Marit über rechts, die lief fast zur Grundlinie, legte den Ball herrlich zurück aber Polli zielte zu genau und traf nur den linken Pfosten. Wir waren jetzt mit dem Gegner auf Augenhöhe. In der 26. Minute ging der Gast dann in Führung, eine Flanke von rechts konnten wir nicht klären und die gegnerische Stürmerin mit Westfalenliga Erfahrung netzte unhaltbar ein zur Führung. Diese wurde nur 5 Minuten später ausgebaut: Im Anschluss an einen Eckball bekamen wir den Ball nicht unter Kontrolle und eine Gegnerin vollstreckte zum 0-2, dem Halbzeitstand.

Wir nahmen uns für die zweiten 45 Minuten vor, weiter mit zu spielen, weiter den Torabschluss zu suchen. Und wurden für unseren Mut nur 3 Minuten nach Wideranpfiff belohnt: einen schnellen Angriff über unsere linke Seite nahm Celine auf, spielte einen überragenden Pass genau in die Schnittstelle der Abwehr auf die durchlaufende Polli, diese scheiterte zwar beim ersten Versuch an der stark reagierenden Torhüterin versenkte aber den Abpraller zum 1-2 Anschlusstreffer. Es entwickelte sich jetzt ein gutes, offenes Spiel, leider belohnten wir uns nicht und der Gegner machte nach einem guten Spielzug durch die erste Torschützin in der 65 Minute das 1-3. In der 80 Minute tankte sich die gleiche Spielerin mit aller Kraft und Routine durch die Abwehr und machte mit Ihrem dritten Treffer das 1-4. So eine Spielerin ist nur sehr schwer zu stoppen. In der Schlussphase kamen wir noch zu einer weiteren guten Torchance, vergaben aber auch diese. In der 86. Minute erzielten wir dann sogar noch ein Tor, da aber zu diesem die Torhüterin ohne Fremdeinwirkung am Boden lag pfiff der Schiedsrichter ab, als der Ball ins Tor flog. Warum er pfiff, konnte er nach Spielschluss nicht sagen. Schade. Viel Lob bekam der Auftritt der Mannschaft von der gegnerischen Trainerin, dem wir nur beipflichten können.

Fazit: die Niederlage fiel zu hoch aus, aber wir haben einen couragierten und engagierten Auftritt hin gelegt. Nächste Woche in Havixbeck geht es dann gegen das dritte Schwergewicht der Liga, um hier bestehen zu können müssen wir die Leistung von Sonntag abrufen.

Team: Katharina Hovestadt, Fabienne Westerholt, Sarah Otto, Sabrina Brinkmann, Jenny Speckamp, Sophie Krabbe, Marit Greshake, Beatrix Bröker, Celine Eisfeld, Nina Lütkenhaus, Lise Tasler, Jana Lohoff, Jenny Wilke

Related posts

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful