TuS Damen2: Auch die Damen vom VFL Senden II können uns nicht stoppen!

Unter Flutlicht wurde die Auswärtspartie am Sonntag Abend um 17.00 Uhr angepfiffen. Die erste Chance hatten die Gastgeber, doch einen Freistoß aus 18 Metern konnte Katharina noch so grade zur Ecke abwehren, welche aber nicht einbrachte. Es entwickelte sich ein Kampf und lauf intensives Spiel auf Augenhöhe. In der 15 Minute gingen wir dann in Führung: Unsere Debütantin Alina setzte Ihre Gegenspielerin so unter Druck, dass diese überhastet aus 10 Metern zum Torwart zurück spielte, der Ball jedoch am Torwart vorbei ins Eck zu unserer Führung rollte. Das Spiel verlagerte sich jetzt immer mehr in die Sendener Hälfte. In der 25 Minute konnte ein Schuss von Marit nur zur Ecke abgewehrt werden. Diese brachte Jana vors Tor und aus dem Gewühl traf Alina zum 2-0. Ein gelungener Einstand. Nur 3 Minuten später zog Pia aus 22 Metern ab, doch die Torhüterin konnte den Ball grade noch abwehren In der 31. Minute fiel dann der Anschlußtreffer: ein Angriff über unsere linke Seite, wir schauten nur zu, hätten Ball mehrmals klären können, aber kein richtig dazwischen und die Stürmerin bedankte sich für unsere Passivität und netzte ein. Senden stellt jetzt hinten auf Dreierkette um, brachte unser Tor aber nicht ernsthaft in Gefahr. Dafür hätten wir kurz vor der Pause unsere Führung fast ausgebaut: Einen guten Pass von Alina nahm Merit auch, drang in den Strafraum ein, verfehlte aus 14 Metern das Tor nur um Millimeter. Dann war Pause.

Wir wussten, dass Senden jetzt nochmal aller versuchen würde und waren von Beginn an im Spiel. Eine richtig gute Kombination führte bereits in der 50. Minute zur 3-1 Führung: Alina passte von außen in die Mitte zu Jana, diese spielte auf die postierte Marit und diese traf mit einem schönen Schuß zum unhaltbaren 3-1. Jetzt setzten wir nach und es ging nur in Richtung des Sendener Tores. 3 Minuten nach dem dritten Treffer traf die gut aufgelegte Jana nur die Latte, 2 Minuten später scheiterte die spielstarke Marit an der Torhüterin, die nachfolgende Ecke fiel Sarah vor die Füße, welche aber aus kurzer Entfernung die Torhüterin abschoss. In den folgenden 25 Minuten schossen Sarah, Marit, Pia, Jana und sogar
die mit nach vorne geeilte Fabienne immer wieder aufs Tor, aber entweder ging der Ball knapp daneben oder wurde gehalten. Ein weitere Treffer wollte einfach nicht fallen. In der 84. Minute hatte Senden sogar die Chance zum Anschlusstreffer, doch den Schuss der frei stehenden Sendenerin aus 16 Metern konnte Katharina großartig abwehren. Mehr lies unsere sichere Abwehr nicht zu. Dann war
Schluß und der Sieg war unser.

Fazit: Senden war ein laufstarker Gegner, aber auch ohne mehrere Stammspieler (u. a. wurden wieder zwei in unserer ersten Mannschaft eingesetzt) haben wir das Spiel dominiert, waren in der Lage, 90 Minuten ein hohes Tempo zu gehen und viele Torschlüsse ab zu geben. Schade, dass wir uns wieder ein unnötiges Gegentor gefangen haben aber insgesamt eine gute Leistung der gesamten Mannschaft.

Team: Katharina Spittler, Fabienne Westerholt, Sarah Kumpmann, Sophie Krabbe, Jennifer Speckamp, Marit Greshake, Jana Lohoff, Jenny Wilke, Pia Grenzheuser, Alina Brunsmann, Sarah Kumpmann, Katharina Engelking Sarah Otto

Related posts

Leave a Reply

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful