TuS Damen Bezirksliga: Deutlicher Sieg gegen SW Esch … und Tabellenführung verteidigt

Spielbericht zum Meisterschaftsspiel Damen – Bezirksliga 6 – 10.Spieltag
SW Esch – TuS Altenberge 09  –  Halbzeit 0-4   –  Endstand 1-6

Die Fußballerinnen des TuS Altenberge standen im Ibbenbürener Stadtteil Esch beim Tabellensiebten Schwarz-Weiß vor einer nicht zu unterschätzenden Aufgabe. Dieser entledigten sie sich aber überraschend deutlich obwohl das Spiel schon um 10.30 Uhr und auf Asche stattfand.
Mit einem deutlichen 6:1 (4:0)-Sieg bei Schwarz-Weiß Esch verteidigten die Fußballerinnen des TuS Altenberge souverän die Tabellenspitze in der Bezirksliga. Allerdings relativierte TuS-Trainer Hans-Jürgen Albrecht den deutlichen Erfolg: „Das Spiel hätte auch 6:4 ausgehen können, denn auch Esch hatte die eine oder andere gute Chance.“ Dass es nicht öfters im Altenberger Kasten klingelte, war der Aufmerksamkeit der Altenberger Abwehr zuzuschreiben. Hier ragten Immaculata Moggia sowie Torhüterin Kira Fröbich heraus. Sie reagierte zwei Mal hervorragend, so dass die Gäste ihre komfortable Führung bis zur 83. Minute, in der Esch zum Ehrentreffer kam, kontinuierlich ausbauten.


„Wichtig war, dass wir die Tore zum rechten Zeitpunkt erzielten. Das 1:0 erzielte Lena Füchter nach einem Eckstoß in der zwölften Minute. Als die Schwarz-Weißen auf den Ausgleich drängten, traf Marie Hellermann mit einem satten Schuss aus 20 Metern, infolgedessen der Ball knapp unterhalb der Torstange im gegnerischen Gehäuse einschlug, auf 2:0. Nur eine Minute später erhöhte Füchter auf 3:0, ehe Shanice Lüttecke in der 40. Minute sogar den Treffer zum 4:0-Halbzeitstand anbrachte.

Da die Partie am Samstagvormittag ausgetragen wurde und das Spiel des BVB gegen Schalke noch nicht angepfiffen worden war, ahnte niemand, dass die satte Altenberger 4:0-Führung zur Pause nicht zwangsläufig vorentscheidend gewesen sein musste. Doch als Lüttecke in der 50. Minute den Ball eroberte, diesen in die Schnittstelle der Escher Abwehr zu Füchter spielte, die dann das 5:0 erzielte, war Altenberges Sieg in Stein gemeißelt. Schließlich setzte Isabel Karrenbrock mit dem 6:0 in der 70. Minute noch einen drauf. Den verdienten Treffer zum 1-6 erzielten die Gastgeberinnen in der 83. Minute

Aufgebot/ Fröhrich-Bexten – Moggia-Mientus-Brinkmann-Drewer (68. Min. Baldus). Füchter-Hellermann-Hopp-Kannenbrock (80. Min. Sharleen Lüttecke)-Shanice Lüttecke

Tore

0-1 Füchter 12. Min.

0-2 Hellermann 35. Min.

0-3 Füchter 36. Min

0-4 Shanice Lüttecke 40. Min.

0-5 Füchter 50. Min.

0-6 Kannenbrock 70. Min.

1-6 83. Min.

Related posts

Leave a Reply

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful