Geschichte des Badminton in Altenberge

Kleine Chronik des TuS – Badmintons

1985/03

  • Gründung der Badmintonabteilung bei der erweiterten Vorstandssitzung des TuS AltenbergeFolgende Anträge wurden dort genehmigt:
    • 3 Abteilungsschläger
    • Zustimmung zur Bildung von Mannschaften
    • Ballkosten für Turniere und Meisterschaftsspiele

1985/03/27

  • 1. Abteilungsversammlung mit Wahlen:Abteilungsleitung: Hedda Rönspieß
    Stellvertreter: Thomas Huesmann
    Presse und Kasse: Hans-Bernhard KerßenÜbungsleiter:

    • Hedda Rönspieß
    • Hans-Bernhard Kerßen
    • Anne und Rolf Kösters

    Zudem Gründung eines Festausschusses und Festlegung der ersten Turniertermine

1985/05

  • 1. Vereinsmeisterschaften im Einzel und DoppelAustragungsort: kleine Halle/Grüner Weg
    Kurios: zunächst war wegen Sonneneinstrahlung ein regulärer Spielbetrieb nicht möglich. Um überhaupt spielen zu können, mussten die Glasbausteine mit schwarzer Folie abgedunkelt werden.

1985/10

  • Anfrage an den Deutschen Badminton-Verband (DBV NRW) zwecks Intreessenbekundung am Spielbetrieb für die Spielsaison 1986/1987 mit 3 Seniorenmannschaften und einer Jugendmannschaft.

1985/11

  • Aufnahme in den Badmintonverband NRW – Mitgliedsnummer 4911. Bestandserhebung:
    • Schüler: 5
    • Jugendliche: 9
    • Senioren bis 21 Jahre: 15
    • Senioren bis 35 Jahre: 13
    • Senioren bis 50 Jahre: 4

1986/05

  • Vereinsmeisterschaften 1986
    Leistungsgruppe und Breitensport gemeinsam

1986/09

  • Start mit den ersten Meisterschaftsspielen in der Mehrzweckhalle

1987/03

  • Offene Altenberger Meisterschaften 2007

1987/09

  • Münsterlandturnier in WarendorfErstes Auftreten einer Altenberger Jugendmannschaft endet mit dem 2. Platz
  • Beginn der Meisterschaftsserie 1987/1988Es spielen vier Seniorenmannschaften und jeweils zwei Jugend- & Schülermannschaften

1989 – 1986

  • Erfolgreiche Teilnahme an diversen Meisterschaftsspielen und Ranglistenturnieren.

1993/05

  • Jens Ehlert belegt Platz 3 beim Bezirksqualifikationsturnier in Bottrop.

1995/01

  • Bestandserhebung:
    • Kinder: 1
    • Schüler, 7 – 14 Jahre: 43
    • Jugend, 15 – 18 Jahre: 27
    • Senioren, 19 – 21 Jahre: 10
    • Senioren, 22 – 35 Jahre: 48
    • Senioren, 36 – 50 Jahre: 26
    • Senioren, 50 – 60 Jahre: 5

1995/03

  • Ehrung der 1. Schülermannschaft, durch den Bürgermeister, für die sportlichen Erfolge des Jahres 1994

1997/03

  • An der Hauptversammlung der Badmintonabteilung nehmen nur noch 7 Personen teil. Das Interesse, sich für den Badmintonsport zu engagieren, ist kaum mehr sichtbar. Es gibt noch vier Mannschaften, zwei im Jugendbereich, zwei im Seniorenbereich. Der Schülerbereich ist nicht mehr vertreten, es fehlt der Nachwuchs
    Leistungsgruppe und Breitensport gemeinsam

1998/04

  • Jährliche Versammlung der Badmintonabteilung (7 anwesende Mitglieder). Es finden keine Turniere mehr statt.

1999 – 1998

  • Noch eine Jugendmannschaft und eine Seniorenmannschaft aktiv

2000 – 1999

  • Keine Abteilungsversmmlung, auch sonst keine Aktivitäten außerhalb des Breitensportes und des Kindertrainings

2001/09

  • Abteilungsversammlung mit neun Anwesenden. Die Abteilungsleitung wird an den Hauptvorstand zurückgegeben. Enttäuschung beim alten Vorstand wegen der geringen Resonanz der Badmintonspieler.

2001/10

  • Erneute durch den Hauptvorstand einberufene Versammlung. Aus Angst, die Hallenzeiten zu verlieren, kommen viele Badmintonbegeisterte.

2001/12

  • Nach langer Zeit endlich wieder ein Turnier durch die BreitensportlerErgebnis:
    1. Petra Thiede,
    2. Anna Borgschulte,
    3. Andreas Thorwesten, Michael Natterodt und Reinhold Greiwe

2002

  • Bestandserhebung:
    • Schüler 7 – 14 Jahre: 16
    • Jugendliche 15 – 18 Jahre: 25
    • Senioren bis 21 Jahre: 16
    • Senioren bis 35 Jahre: 54
    • Senioren bis 50 Jahre: 69
    • Senioren bis 65 Jahre: 21

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful