Turnierinformationen und -regeln

Turnierinformationen und -regeln für den Volksbank-Cup

Bitte aufmerksam lesen, da die Turnierregeln an einigen Punkten von denen des regulären Spielbetriebs abweichen.

Anmeldung bei der Turnierleitung:
Alle Mannschaften melden sich bitte bis 30 Minuten vor Turnierbeginn bei der Turnierleitung an. Bei Verzögerungen/Verspätungen bitte unbedingt die Turnierleitung unter

Tel. Nr. 0151/16919530 (Florian Linde) oder

Tel. Nr. 0174/9390393 (Tobias Hundehege)

benachrichtigen. Nur so ist ein reibungsloser Turnierablauf möglich.

Bei Nichtmeldung bzw. zu spätem Eintreffen kann eine Teilnahme am Turnier nicht garantiert werden! Die Turnierpläne werden erst vor Beginn der Turniere vor Ort ausgegeben!

Die Turnierleitung händigt die Spielberichtsbögen, die Spielpläne und weitere Informationsblätter aus. Die Spielberichtsbögen sollten möglichst umgehend ausgefüllt und unterschrieben der Turnierleitung übergeben werden. Der Turnierleitung sind vor Turnierbeginn die gültigen Spielerpässe zur Kontrolle zwingend vorzulegen.

Die Kabinen sind während des Turniers eingeschränkt nutzbar. Ablagen sind dort nicht möglich. Eine Haftung wird nicht übernommen!

 

Rasen und Kunstrasenplätze:

Die Turniere werden auf bis zu 4 Plätzen ausgetragen:

Platz 1: Rasenplatz

Platz 2: Kunstrasenplatz (neu)

Platz 3: Rasenplatz

Platz 4: Kunstrasenplatz

Platz 5: Kleiner Kunstrasenplatz (Integratives Turnier)

Auf den Plätzen 2, 4 und 5 (Kunstrasen) ist das Tragen von Fußballschuhen mit Schraubstollen untersagt.


Siegerehrungen:
Alle Mannschaften werden zu den Siegerehrungen erwartet. Bis einschließlich der U11-Junioren erhalten alle Spieler/innen Medaillen pro Mannschaft und ein Süßigkeitenpaket.
Ab der D-Jugend erhalten die erfolgreichsten Mannschaften Pokale. Im Turnier der U17-Juniorinnen, sowie im B- und im C-1-Junioren Turnier werden Wanderpokale ausgespielt.

Das Turnier der Minikicker wird ohne sportliche Wertung ausgetragen.

 

Schiedsrichter:

Schiedsrichter werden bei allen Turnieren vom Veranstalter gestellt. Bei den Turnieren auf Großfeld werden amtliche Schiedsrichter eingesetzt. WICHTIG: Bei den Turnieren E-Jugend,  F-Jugend und Minikicker wird OHNE Feldschiedsrichter gespielt!  Bei diesen Turnieren wird ein Randschiedsrichter gestellt, der nur in absoluten Ausnahmefällen eingreift.

Bitte denkt beim Umgang mit den Schiedsrichtern immer daran:

Fairplay geht vor!

 

Mannschaftsstärke:

  • Kleinfeld:
    Es wird mit 6 Feldspielern plus Torwart gespielt.Es können maximal 4 Spieler während eines Spiels ein- und ausgewechselt werden.
    Die FUNino-Turniere werden mit je 3 Feldspielern (ohne Torhüter) auf 4 Kleinfeldtoregespielt.
    Weitere Informationen zu den FUNino-Turnieren sind hier zu finden: http://www.funino.ch/funino/funino-regeln/

 

  • Großfeld (nur C1 und B1 Junioren und MU17 Juniorinnen)
    Es wird mit 10 Feldspielern plus Torwart gespielt. Es können maximal 4 Spieler während eines Spiels ein- oder ausgewechselt werden
    Ausnahme: Das U17-Juniorinnen-Turnier wird mit 8 Feldspielern plus Torwart gespielt. Es gelten ansonsten die Regeln einen Großfeld-Turniers

Fußball-Regeln und Spielbestimmungen:

Fußballspiele auf dem Kleinfeld werden, soweit diese Vorschriften keine Abweichungen vorsehen, nach den Fußballregeln, Durchführungsbestimmungen und den Satzungen und Ordnungen des DFB und des FLVW durchgeführt.

 

Turnierordnung (Auszug)

Teil A: Allgemeiner Teil

  1. Nichtteilnahme am Turnier / Verstöße gegen die Turnierordnung
    1. Ein Verein, der dem Veranstalter seine Beteiligung am Turnier zugesagt hat, ist verpflichtet, seine Zusage einzuhalten und rechtzeitig zum Turnier anzutreten.
    2. Kann ein Verein aus zwingenden Gründen seine Zusage nicht aufrecht erhalten, so hat er dem Veranstalter spätestens zehn Tage vor dem Turnier unter Angabe der Gründe schriftlich Mitteilung zu machen.
    3. Ein Verein, der verspätet oder überhaupt nicht absagt und zum Turnier nicht erscheint, haftet für den dadurch entstehenden Schaden und gegebenenfalls Einnahmeausfall. Anträge sind schriftlich an die zuständige Genehmigungsstelle zu richten.
    4. Verstöße gegen diese Turnierordnung und Nichtbeachtung ihrer Bestimmungen werden mit Geldstrafen bis zu 100,– Euro belegt.
  2. Turnierabwicklung / Rechtsprechung
    1. Die technische Abwicklung des Turniers nimmt eine Turnierleitung vor. Ihre Mitglieder sind vom Veranstalter zu berufen und müssen mit Spielregeln, Satzung und Ordnungen vertraut sein.
    2. Nachmeldungen im Verlauf eines Tagesturniers sind nicht zulässig.
    3. Die Passkontrolle findet durch die Turnierleitung statt.
    4. Die Zuständigkeit für im Verlauf des Turniers aufkommende Strafsachen oder Rechtsstreitigkeiten ergibt sich aus den Bestimmungen der Rechts- und Verfahrensordnung.
    5. Ein auf Dauer des Feldes verwiesener Spieler darf im Verlauf des Turniers nicht mehr eingesetzt werden.
    6. Proteste gegen einzelne Spiele sind unzulässig.

3. Gruppenplatzierung
Die Platzierung der Mannschaften innerhalb einer Gruppe wird folgendermaßen ermittelt:

  1. Punktwertung
    Für jedes gewonnene Spiel erhält die siegreiche Mannschaft 3 Punkte. Ein unentschiedenes Spiel wird mit 1 Punkt für jede Mannschaft gewertet. Die Anzahl der erzielten Punkte aus allen Spielen einer Runde entscheidet über die Reihenfolge der Mannschaften. Gruppensieger ist die Mannschaft mit den meisten Punkten.
  2. Tordifferenz
    Bei Punktegleichheit mehrerer Mannschaften entscheidet die Tordifferenz. Besser platziert ist die Mannschaft mit der größten positiven Tordifferenz.
  3. Anzahl der erzielten Tore
    Bei Punktegleichheit und gleicher Tordifferenz wird diejenige Mannschaft besser platziert, die die meisten Tore erzielt hat.
  4. Direkter Vergleich
    Sollte nach a), b) und c) noch immer Gleichstand mehrerer Mannschaften bestehen,
    so entscheiden die Spiele der Mannschaften gegeneinander.
  5. Entscheidung durch Strafstoß
    Ergibt sich daraus noch keine Reihenfolge, wird durch Strafstoß (11 Meter Großfeld/8 Meter Kleinfeld) entschieden.


Sonderbestimmungen für Kleinfeldturniere des Volksbank-Cups TuS Altenberge

  • Auf ALLEN Kleinfeldturnieren wird die Abseitsregel NICHT angewandt. Dies gilt auch für die Kleinfeldturniere der D-Jugend- und C-Jugendturniere.
  • Die Rückpassregel kommt ab den Turnieren der D-Jugend und älter zur Anwendung. Bei den Turnieren der U11 (E-Jugend) und jünger wird ohne Rückpassregel gespielt
  • Abweichend von der Sonderbestimmung im  Anhang zur WLFV-Jugendspielordnung 2014/2015 muss bei Torabstoß der Ball vor der Mittellinie NICHT von einem Spieler berührt werden.
  • Ältere als für einen Jahrgang zugelassene bzw. spielberechtigte Spieler dürfen am Turnier nicht teilnehmen. Stellt sich im Laufe des Turniers ein unberechtigter Einsatz eines älteren Spielers heraus, wird die Mannschaft vom Turnier bzw. von der Turnierwertung ausgeschlossen
  • Bei Turnieren F-Jugend und jünger wird statt eines Feldschiedsrichters ein Randschiedsrichter gestellt
  • Das Auswechseln von Spielern sollte im Bereich der Mittellinie erfolgen. „Fliegender Wechsel“ und „Wieder-Einwechseln“ sind gestattet. Die Wechsel sollten zusätzlich vom Schiedsrichter-Assistenten bzw. Torrichter überwacht werden. Der Torwartwechsel ist nur während einer Spielpause erlaubt.
  • Die Spielkleidung des Torhüters muss sich von den anderen Spielern unterscheiden.
  • Hat eine Mannschaft mehr als die zulässige Anzahl Spieler auf dem Spielfeld, ist das Spiel zu unterbrechen. Für die Dauer von zwei Minuten muss diese Mannschaft mit einem Spieler weniger spielen. Der Spielführer hat den Spieler zu bestimmen, der die Strafzeit zu verbüßen hat. Spielfortsetzung mit direktem Freistoß erfolgt dort, wo sich der Ball bei der Spielunterbrechung befand.
  • Die Mindestzahl der im Spiel befindlichen Spieler darf zwei Feldspieler und einen Tor-wart nicht unterschreiten. Wird eine Mannschaft durch Feldverweise unter diese Mindestzahl dezimiert, ist das Spiel zu beenden und für den Gegner mit 3 Punkten und 2:0 Toren als gewonnen zu werten. Ist die Tordifferenz beim Zeitpunkt des Spielab-bruchs gleich oder höher zugunsten des Gegners, so kommt dieses Ergebnis zur Wertung.
  • Bei der Ausführung des Strafstoßes müssen sich die Spieler außerhalb des Torraumes und innerhalb des Spielfeldes befinden sowie mindestens 3 m vom Strafstoßpunkt entfernt sein, bis der Ball im Spiel ist.
  • Für ein notwendiges Strafstoßschießen zwecks Herbeiführung einer Entscheidung werden von den gemeldeten Spielern fünf Spieler festgelegt. Haben alle fünf Spieler ihren Strafstoß ausgeführt und ist noch keine Entscheidung gefallen, so wird diese im K.O.-System gesucht, wobei nur auf die fünf ursprünglich gemeldeten Spieler (ohne Bindung hinsichtlich der Reihenfolge) zurückgegriffen werden darf.
  • Die Mannschaftsstärke bei Spielbeginn muss mindestens 5 Spieler/innen betragen
  • Im Kleinfeldfußball gibt es ausschließlich direkten Freistoß
  • Der Strafraum ist 11 m von der Torlinie entfernt. Die Strafstoßmarkierung ist 8 m von der Torlinie entfernt. Bei Freistößen beträgt der Abstand der Gegenspieler/innen 6 m
  • Der Abstoß wird von der Strafraumgrenze ausgeführt.
  • Zuschauer dürfen sich nur außerhalb des Spielfeldes hinter den Banden aufhalten. Das Betreten des Spielfeldes ist generell untersagt. Lediglich Trainer, Betreuer und Mannschaftsspieler dürfen sich in unmittelbarer Nähe des Spielfeldes aufhalten.

Bei Rückfragen stehen Ihnen die Turnierleiter und das Organisationsteam gerne zur Verfügung.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und vor allem viel Spaß!

 

Turnier

Anzahl Spieler Großfeld Kleinfeld Abseitsregel? Rückpassregel?

  B1, C1

11 (10+1)

X

JA

JA

  MU17

9 (8+1)

X

JA

JA

  U6-U11

7 (6+1)

X

NEIN

NEIN

  FUNino1

3

X

NEIN

NEIN

  Alle anderen

7 (6+1)

X

NEIN

JA

Regelübersicht Klein- und Großfeldturniere

1 Siehe separate Bestimmungen auf Seite 2.

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful