U13.1 wieder mittendrin im Aufstiegsrennen!

Es stand das zweite Spiel der Aufstiegsrunde an. Wir waren zu Gast bei den Preußen aus Lengerich, die ihre erste Begegnung auch sehr knapp verloren. Somit stand vor dem Spiel schon fest, dass der Verlierer dieser Partie es ziemlich schwer haben dürfte. Also waren beide Mannschaften von vorneweg gewarnt.

Die Partie begann direkt mit einem Aufreger. Janik eroberte sich nach 20 Sekunden den Ball vom Innenverteidiger (einziger Jungjahrgang) und ging alleine aufs Tor zu. Der IV wusste sich nur noch per taktischem Foul zu helfen und kassierte nach handgestoppten 30 Sekunden die gelbe Karte. Danach hatten beide Mannschaften ihre ersten Torannäherungen. Mitte der ersten Halbzeit kam es dann zu einer Kombination, die es diese Saison tatsächlich schon häufiger gegeben hat. Jonathan eroberte sich den Ball und spielte einen perfekten Flugball auf Janik, der sich nett bedankte und zur 1:0 – Führung einschob (15.). In der Folge wurde Lengerich immer stärker. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Altenberger Youngstars. Aber entweder das Lengericher Unvermögen oder auch der bärenstarke Gerdi im Tor verhinderten den Ausgleich. Und es sollte tatsächlich noch besser kommen. Leo eroberte sich im Mittelfeld den Ball und spielte sofort weiter auf Cons. Dieser nahm Fahrt auf und spielte im richtigen Moment wieder auf Leo, der lässig mit dem Halbzeitpfiff zum 2:0 einschob. Psychologisch wichtiger Zeitpunkt!

In der zweiten Hälfte gab es dann Chancen auf beiden Seiten. Altenberge scheiterte oft genug an zu unpräzisen Abschlüssen oder zu viel „Spielerei“ und verpasste somit frühzeitig die Vorentscheidung. Und Lengerich fand immer wieder in Gerdi seinen Meister. Sinnbildlich dafür ist eine Szene kurz vor Schluss, als Gerdi den Ball dann mit seinem Gesicht auch noch abwehrte und somit am Ende die null halten konnte – Geil! Vorne dauerte es bis 10 Minuten vor Schluss, damit alle aufatmen konnte. Janik setzte sich an der Außenlinie stark durch und verwandelte schlussendlich auch überlegt und trocken zur Entscheidung (50.)

Fazit: Der TuS ist wieder da. Nachdem man zuvor zweimal hintereinander verlor (Kreismeisterschaftsfinale, Wettringen…) konnte man heute endlich mal wieder einen Sieg einfahren. Und somit steht man nach zwei Spielen in der Aufstiegsrunde sogar auf dem Platz an der Sonne.

Nächsten Samstag dann das nächste richtungsweisende Spiel gegen FC Epe. Hier kann man den nächsten großen Schritt machen!

Team:

Gerdi – Thorben (38. Philipp), Joni (C), Niklas  – Max, Leo (51. Malte) – Jan W. (45. Jan O.), Janik, Brügge (25. Cons)

Related posts

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful

Zur Werkzeugleiste springen