Neujahr 2020 – Jahresrückblick

Liebe Mitglieder, Ehrenamtliche, Sponsoren, Anhänger und Freunde des TuS Altenberge, liebe Altenberger,

im Namen des Vorstandes unseres Vereins wünsche ich Euch und Ihnen ein frohes neues Jahr und einen gesunden und erfolgreichen Start in das kommende Jahrzehnt! Die 20er haben begonnen und werden viele neue Herausforderungen für uns bereithalten.
Der TuS Altenberge geht in sein 111. Jahr seit der Gründung 1909, diese Geschichte ist nur durch die Mitarbeit vieler Ehrenamtlicher, Trainer, Betreuer und Eltern möglich geworden. Ich möchte allen großen und kleinen Helfern des TuS sehr herzlich für die Mitarbeit und das Engagement für unseren Verein danken, wir freuen uns über die vielen Stunden Arbeit, die in den vergangenen Jahren geleistet wurden, um den Verein als einen wichtigen Bestandteil unserer Gemeinde zu erhalten und weiterzuentwickeln.

2019 wurde die Arbeitsgruppe „Vision Sportpark“ gegründet, die sich mit der Weiterentwicklung des „Sportparks großer Berg“ beschäftigt hat, um Probleme, wie die Lärmbelästigung am Rand der Wohnbebauung, die optimale Nutzung der vorhandenen Flächen und den Aufbau eines gemeinsamen Vereinsheims zu lösen. Der TC Altenberge und die Tennisabteilung des TuS planen in diesem Zusammenhang eine Fusion in den nächsten Jahren. Die Gemeinde Altenberge hat im Haushalt für 2020 eine Summe von 30.000 € für eine Überplanung des Sportgeländes bereitgestellt.

Wie schon im letzten Jahr war die Tischtennisabteilung des TuS vom Erfolg verwöhnt, drei Aufstiege konnten in 2019 gefeiert werden. Die erste Mannschaft stieg von der Kreisliga in die Bezirksklasse auf, die Zweite von der 2. in die 1. Kreisklasse. Auch die Jugendmannschaft war super erfolgreich und schaffte den Aufstieg von der Kreisliga in die Bezirksliga. Die Mannschaften halten sich in der aktuellen Saison im Mittelfeld der Tabellen.

Eine Umbruchssituation hat die Fußballabteilung mit dem Trainerwechsel unserer Landesligamannschaft zu André Rodine und dem Wechsel vieler Spieler durchmachen müssen. Die erste Saisonhälfte war deutlich geprägt durch diese Veränderungen im Team, die alte Selbstverständlichkeit war etwas verloren gegangen. Zuletzt hat sich die Mannschaft aber gesteigert und durch erfolgreiche Spiele wieder aus den Abstiegsrängen befreit, sie steht zur Winterpause knapp über dem Strich. Mit den geplanten Verstärkungen blicken wir jedoch zuversichtlich auf die zweite Saisonhälfte.
Die „Zweite“ um Trainer Klas Tranow rangiert gesichert in der oberen Tabellenhälfte der Kreisliga A2.

Die Frauenfussballerinnen der Bezirksliga rangieren auf einem sehr guten 3. Platz der Tabelle, allerdings schon mit einem deutlichen Abstand zur Tabellenspitze. Sehr erfreulich für die Weiterentwicklung der jungen Spielerinnen ist der wieder aufgenommene Spielbetrieb der zweiten Frauenmannschaft in der Kreisliga B der aktuellen Saison. Bei den jungen Frauen gibt es keine A-Jugend, daher ist eine 2. Mannschaft für den Sprung in den Seniorinnenbereich sehr wichtig.

Im Jugendbereich verspüren wir eine deutliche Konsolidierung zum vergangenen, äußerst erfolgreichen Jahrzehnt, nur noch die C-Jugend spielt aktuell überkreislich. Zuletzt wurde die A-Jugend aus der Bezirksliga zurückgezogen, auch in Altenberge ist ein geändertes Freizeitverhalten der Jugendlichen beim Engagement für den Sport zu vermerken. Dennoch halten wir an unserem Konzept eines Ausbildungsvereins fest und blicken bei knapp 30 Jugendmannschaften mit Optimismus nach vorne!

Die wichtigste und erfolgreichste Sportveranstaltung außerhalb des Sportgeländes, der „Altenberger Berglauf“ wurde mit seiner 11. Auflage zum Teil der neuen Laufserie Nord-Münsterland. Es wurden trotz heißem Sommerwetter mehrere Streckenrekorde gebrochen, bei den Kinderläufen gab es einen Teilnehmerrekord.
Die Laufabteilung zeigte sich 2019 wieder äußerst aktiv mit Teilnahmen an vielen Laufveranstaltungen und der Ausrichtung der erfolgreichen Laufanfängerkurse, diese wurden 2019 vom WDR begleitet und zweimal im WDR-Fernsehen vorgestellt.
Für den Breitensport hält der TuS mit der Abnahme des Sportabzeichens ein wichtiges Bindeglied zur Altenberger Bevölkerung bereit, welches auch für Nichtmitglieder und für die beiden Grundschulen abgenommen wird.

Mit den besten Wünschen für ein sportliches Jahr 2020
Thomas Keßler

Related posts

Leave a Reply

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful