U10-1 gewinnt den BMW-Hakvoort-Cup – Starke Vorstellung auch von der U10-2

 

Von links nach rechts: Paula Dömer, Yannik Bories, Felix Ewering, Till Höfling, Jannes Baackmann, Julius Hilge, Julius Bergel und Léon Röhr
Für die U10-1 spielten von links nach rechts: Paula Dömer, Yannik Bories, Felix Ewering, Till Höfling, Jannes Baackmann, Julius Hilge, Julius Bergel und Léon Röhr

Die Stollenschuhe, der Rasen und ein Ball genügen ihnen, um glücklich zu sein. Die Altenberger U10-Kicker sind Fußballspieler aus Leidenschaft. Jene, die am liebsten aufs Feld gehen und einfach spielen oder stundenlang aufs Tor bolzen möchten. Endlich wieder Fußball. Endlich wieder dieses aufgeregte Kribbeln im Bauch, die nervöse Anspannung am Spieltag und die unbändige Freude über Tore und Punkte. Nur so kann man die Faszination beschreiben, die am vergangen Sonntag in der Altenberger Soccerhalle bei BMW-Hakvoort-Cup zu beobachten war. Rund 150 Mädchen und Jungs kämpften in der Halle um Pokale.

Bereits am Vormittag startete das erste Turnier mit den Teams von Marathon Münster U 10, TuS-Mädchen U 11, TuS U 10-2, sowie den beiden Mannschaften aus dem jüngeren Jahrgang 2008, die TuS U 9-1 und TuS U 9-2. In diesem Turnier setzte sich das Team von Marathon Münster nach 3 Siegen und einem Remis schließlich verdient durch und gewann das Turnier. Die neu gegründete U10-2 vom Gastgeber TuS Altenberge landete nach zwei Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage mit 17 erzielten Treffern auf einem sehr beachtlichen 2. Platz. In der Truppe von Trainer Jonas Hilbrandt spielen nämlich auch drei absolute Newcomer, die erst nach den Sommerferien mit dem Kicken begannen. Auf Platz drei folgte nach einer tollen Turnierleistung die U9-2, gefolgt von der U9-1 und den Altenberger Mädels von der U11.

Der Turnierverlauf blieb spannend bis zum Schluss, denn das letzte Spiel des Tages geriet zu einem echten Finale zwischen dem Gastgeber TuS Altenberge U10-2 und Marathon Münster, es ging um den Turniersieg. Altenberge musste Druck machen, da sie zuvor gegen die eigene U 9 II 1:3 verloren hatten. Tatsächlich gingen die Hausherren schon in der 2. Minute in Führung. Marathon, bemühte sich, aber der Ausgleich wollte bis in die Schlussminute nicht fallen. Es waren nur noch fünf Sekunden zu spielen, als sich Altenberge als sehr guter Gastgeber zeigte und Marathon den etwas glücklichen Ausgleich gestattete.

Beim zweiten Turnier am Nachmittag sorgten die Nachwuchskicker von FC Nordwalde, Preußen Borghorst, SC Nienberge und dem Gastgeber TuS Altenberge 09 für zahlreich interessante Derbys. Darüber hinaus nahmen erstmals zwei Mädchen-Auswahlteams teil, die Mädels der U-12-Kreisauswahlmannschaften aus den Fußballkreisen Münster und Steinfurt.

Hier dominierte dann die Altenberger U 10-1, frisch gebackener Staffelmeister und Aufsteiger in die zweithöchste Spielklasse im Fußballkreis Münster das gesamte Turnier. Die Gastgeber zeigten sich technisch und spielerisch von ihrer besten Seite und dominierten das Turniergeschehen von Beginn an. Nach fünf Siegen in fünf Spielen mit 27 erzielten Toren gewann die Altenberger Mannschaft hochverdient den diesjährigen BMW-Cup. Nach den Siegen über Nienberge 3:1, Kreisauswahl Münster 3:0, FC Nordwalde 2:0, Preußen Borghorst 5:1 und Kreisauswahl Steinfurt 4:0 freuten sich die Altenberger Kids auf die verdiente Siegerehrung. Auf Platz 2 folgte der FC Nordwalde, knapp vor den Mädels von der Kreisauswahl Münster, der Kreisauswahl Steinfurt, SC Nienberge und Preußen Borghorst. Die Idee eines Leistungsvergleichs mit technisch versierten und hochbegabten Mädels der Kreisauswahlmannschaften, zahlte sich aus. Die Mädels nahmen die sportliche Herausforderung, gegen Jungs zu spielen, gerne an und bereicherten das Niveau mit ihrem Können ungemein. So waren dann auch die Trainer der Auswahlteams begeistert und vereinbarten nach dem Turnier weitere Leistungstests mit den Jungs. Klaus Franke, Coach der Kreisauswahl Münster: „Noch einmal vielen Dank für das schöne Turnier. Es hat mir und meinen Mädels sehr viel Spaß gemacht und ich komme gerne wieder“.

Als die Altenberger Trainer Stefan Dömer, Berthold Bories, Stephan Bergel und Jonas Hilbrandt zur Siegerehrung baten und die blitzenden Pokale überreichten, blickten sie in viele strahlende Gesichter. Es war der verdiente Lohn für eine erneut, auch dank der tollen Unterstützung aus den Reihen der Eltern, bis ins Detail perfekt organisierte Veranstaltung. Ohne Andenken ging kein Spieler nach Hause, jeder bekam bei der Siegerehrung einen kleinen goldenen Pokal, versehen mit einer Erinnerungsplakette, überreicht. Darüber hinaus erhielten alle 11 teilnehmenden Teams einen neuen Ball überreicht.

Das technisch hochklassige und spielerisch sehenswerte E-Jugendturnier lockte einige Zuschauer an, so dass in der Halle eine tolle Stimmung herrschte. „Die Kinder haben sich sehr über die lautstarke Unterstützung von zahlreichen Zuschauern gefreut. Es war wirklich eine tolle Stimmung in der Halle“ so TuS-Trainer Stefan Dömer. „Im nächsten Jahr gibt es auf jeden Fall eine Zugabe, dass mussten wir den Kids heute schon versprechen“. Glückliche und zufriedene Gesichter am Ende dieses so fröhlichen Familientages!

von links nach rechts: Trainer Jonas Hilbrandt, Johannes Laumann, Paul Niederle, Mohamad Al Satouri, Michel Wichmann, Leon Kunz, Aleksej Maktumjan, Jannes Baackmann und Felix Ewering
Die U10-2 erreichte einen tollen 2. Platz   (von links nach rechts:)
Trainer Jonas Hilbrandt, Johannes Laumann, Paul Niederle, Mohamad Al Satouri, Michel Wichmann, Leon Kunz, Aleksej Maktumjan, Jannes Baackmann und Felix Ewering

 

 

 

Related posts

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful