Saison 2018/19: Mädchenfußball in Altenberge. Rückblick und Ausblick.

Kurz vor dem Trainer- und Teamwechsel am 25.06.2019 und dem Beginn der Vorbereitung der neuen Saison schauen wir zurück auf die vergangene Saison. Vorab die gute Nachricht: Der Mädchenfußball in Altenberge lebt und lebt weiter!

In der vergangenen Saison haben wir mit der Mu11, der Mu13, Mu15 und Mu17 am Spielbetrieb teilgenommen.

  • Die Mu09 hat einen regelmäßigen Trainingsbetrieb gehabt und an Turnieren teilgenommen, dabei haben zwei Spielerinnen der Mu15/Mu17 eine tolle Trainerarbeit geleistet.
  • Auch die Mu11 hat ein gelungene Saison hinter sich und konnte sich mit ihren Trainer sehr gut weiter-entwickeln. Hier hat eine Elterngruppe die Arbeit des Trainerteams großartig unterstützt.
  • Eine sportlich vielseitige Saison hat die Mu13 erlebt, die auch an vielen Turnieren teilgenommen hat. Zusammen mit der Mu11 hat sie an einem gemischten Turnier des Volksbank-Cups teilgenommen und folgt sogar der Einladung des SV Zweckel zu einem Jungenturnier. Außerdem trifft sie sich immer wieder zu Freundschaftsspielen mit der IFMA, der integrativen Fußballmannschaft Altenberge.
  • Die Mu15 hatte eine solide Saison hinter sich, in der das junge Trainerteam die Mädchen defensiv erheblich stabiler machte. Einzig die Torkonsequenz ist sicher noch verbesserungswürdig. Aber die Stimmung stimmte.
  • Die Mu17 hatte ein schwere Saison in der sie in der 1. Staffel sehr viel Lehrgeld zahlen musste. Zahlreiche Abgänge schwächten das Team qualitativ und quantitativ und auch der Rückzug ins 9er-Feld brachte keine Möglichkeit die Staffel zu Wechseln. Erst nach dem absoluten Tiefpunkt in Ascheberg und der nachfolgenden Aussprache gab es zum Sasionende wieder einige Lichtblicke.

Wir haben einen regelmäßigen Trainingsbetrieb gemeistert und auch wieder Trainerabgänge kompensieren können. Die Wechsel passieren aus den unterschiedlichsten Gründen, aber sie zeigen und erinnern uns immer wieder daran, dass Fußball eine wunderbare, aber eben nur ein Nebensache ist. Nicht immer liegen die Wechsel daran, dass ein Verein nicht funktioniert oder er nicht genug für die Trainer tut. Wir alle: Spielerinnen, Trainer, Eltern … müssen uns bewusst machen, dass wir alle zu einem gelingenden Verein beitragen.

Als Koordinator der Mädchenfußballteams des TuS Altenberge ist es immer wieder meine Aufgabe die passenden Rahmenbedingungen zu schaffen. Darum bedanke ich mich bei den Trainerinnen und Trainern, Betreuerinnen und Betreuern, Trainerinnen und Trainern aus dem Jugendbereich und bei den Eltern, die sich bereit erklären, die eigenen  Kinder und die Teams zu unterstützen u.a. durch Fahrdienste. Auch hier beobachten wir Veränderungen. Um so mehr: Danke an die Aktiven und Unterstützenden. Und danke an die Sponsoren der Saison: Sorglos-Kaffee, Fauska & Trunt und auch dem Volksbank-Cup.

Leider ist das aber nur eine Seite der Medaille. Auf der anderen Seite verändert sich der Mädchenfußball in unserem Fußballkreis: Immer weniger Teams, und noch weniger in der jahrgangsgemäßen optimalen Größe, spielen in den Wettbewerben. Immer wieder suchen auch die höherklassig spielenden Vereine Nachwuchs aus den benachbarten Teams. Das ist soweit in Ordnung und folgt auch Regeln, aber es kann eben Auswirkung auf die Entwicklung der Teams nehmen.

Um die Teams zu motivieren und zusammenzuhalten bemühen wir uns auch immer wieder über den Fußball hinausgehenden Veranstaltungen anzubieten, sowohl innerhalb der Teams als auch darüber hinaus. Am 07.07.2019 werden wir einen internationalen Vereinstag mit dem SV Overdinkel aus den Niederlanden durchführen, um gemeinsam mit den Spielerinnen und den Trainern zusammen zu üben und zu spielen, einander kennenzulernen und voneinander zu lernen. Und wir hoffen, dass auf diese Weise guten Beziehungen und Netzwerke entstehen, die dem Mädchenfußball nützen.

Um so mehr freuen wir uns, auch in der nächsten Saison 2019/20 wieder dabei zu sein: als Mu09, Mu11, Mu13, Mu15 und als Mu17 (sogar als 11er-Feld) planen wir wieder in allen Wettbewerben dabei zu sein. Das finden wir richtig gut.

Und wir finden es auch weiterhin richtig gut, wenn ihr mitmacht:

  • Wenn ihr Lust habt Fußball zu spielen, dann kommt zu uns und meldet euch bei uns. Wir haben Angebote im Alter von 4-16 Jahren in unserer Jugendabteilung und ab 17 Jahren in unseren 2 Damenteams, die es in der nächsten Saison wieder geben wird.
  • Wenn ihr Lust habt, unsere Mädchen-Teams als Trainerinnen oder Trainer, als Betreuerinnen oder Betreuer  oder auf andere Weise zu unterstützen (gerne auch als Sponsoren), dann meldet euch bei uns.
  • Wenn ihr Lust habt, Menschen zu treffen und sich mit ihnen zusammen.

Ihr seid alle willkommen! Denn wir wollen auch weiterhin dem TuS Altenberge 09 eine breite Basis an Breitensport-Angeboten geben und den Mädchenfußball stärken. Damit es auch weiterhin über die Schule hinaus, die ja immer mehr Raum eingenommen hat, eine Möglichkeit zu schaffen, um die Freizeit gemeinsam zu verbringen. Und das in allen Altersgruppen.

Das „Team Mädchenfußball“ wünscht allen im TuS Altenberge 09 und allen Vereinen mit Mädchenfußball einen schönen Sommer und einen guten Start in die Saison 2019/20. Wir freuen uns auf die nächsten Treffen.

 

Oliver Maaß

TuS Altenberge 09 – Koordinator Mädchenfußball

oliver.maass@tus-altenberge.de

oder

fussballjuniorinnen@tus-altenberge.de

Related posts

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful

Zur Werkzeugleiste springen