Fünf neue Sporthelferinnen und ein neuer Sporthelfer für den TuS

Junge Menschen für die ehrenamtliche Mitarbeit im Sportverein, aber auch in der Schule zu motivieren und anzuleiten, ist u.a. Inhalt der Ausbildung zur Sporthelfer*in. So nahmen in der ersten Osterferienwoche sechs Jugendliche des TuS Altenberge an diesem Lehrgang in der Sportschule des LSB NRW in Hachen teil: Mirja Brünen, Theresa Schult, Patrizia Jasper, Carla Dimon, Sara Dimon und Elyas Issa, die jetzt zu Sporthelfer*innen ausgebildet wurden.

Veranstaltet und durchgeführt wurde dieser Lehrgang, es handelt sich dabei um die erste Stufe im Qualifizierungssystem des Sports, vom KSB Steinfurt.

Zum Lehrgangsinhalt gehörte neben ein wenig Sporttheorie und Vermittlung über Kenntnisse zum Vereinswesen auch neue Spiele und Sportarten, zudem konnten eigene Ideen eingebracht werden.

Zum Abschluss konnten die Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer ein Zertifikat in Empfang nehmen. Die einhellige Meinung der Jugendlichen: Es war ein toller Kurs, der Lust auf mehr gemacht hat. Alle sechs möchten die Ausbildung weitermachen und demnächst den 2. Teil der SH-Ausbildung absolvieren.

Mit den neu gewonnenen Kenntnissen können sie sich in Zukunft im TuS engagieren, den Verein bei den verschiedenen Kindersportgruppen unterstützen, aber auch als Betreuer in der TuS-Ferienfreizeit eingesetzt werden. Darüber hinaus ist auch ein Engagement im Schulsport denkbar.

Related posts

Leave a Reply

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful

Zur Werkzeugleiste springen