3. Mannschaft spielt 3:3…

Diesen Sonntag hat es für die 3. Mannschaft nicht zu 3 Punkten gereicht. Vom 1. FC Gievenbeck III trennte man sich 3:3 (2:1).

Das Spiel begann vielversprechend, denn nach nur vier Minuten erzielte Goalgetter Kai Völker die frühe Führung für den TuS. Im Mittelkreis hatte Michael Riedel viel Zeit und Platz um Max Risau auf der rechten Außenbahn auf die Reise zu schicken. Dieser nutze seinen Vorsprung und spielte den Ball platziert in den 16er wo „Lappen“ nur noch den Fuß hinhalten brauchte. Trotz Führung gelang es dem Team nicht die Kontrolle zu behalten, Zweikämpfe im Mittelfeld wurden vermieden oder den Gievenbeckern gelang oftmals per Doppelpass das schnelle Spiel nach vorne. Gievenbeck erzielte so recht locker den Ausgleich (13.) und sogar die eigene Führung (22.). Es mangelte an der nötigen Einstellung, einige dachten an einen Selbstläufer aufgrund der frühen Führung. Eigene Torchancen ergaben sich bis zum Ende der 1. Halbzeit nicht mehr weil man zu kompliziert spielte und so der letzte Pass nicht ankam.

Die 2. Halbzeit begann dann auch nicht so erfreulich. Simon Hammer, der wie auch letzte Woche notgedrungen (als eigentlicher Feldspieler) zwischen den Pfosten stand, leistete sich einen Patzer. Einen Torschuss aus 25m unterschätze er und griff bei der Aufnahme des Balles daneben (49.). Passiert auch erfahrenen Torhütern. Macht nichts Simon! Direkt im Gegenzug kamen wir auch mal wieder vor das gegnerische Tor, die Situation schien von Gievenbeck schon geklärt. Doch irgendwie bekam Kai Völker (am Boden liegend) den Ball vor den Fuß, spitzelte einem Gievenbecker den Ball zu und dieser vollendete ins eigene Tor (51.). Jetzt hatten alle wieder „Blut geleckt“, Zweikämpfe wurden vermehrt gewonnen und auch die Körpersprache war nun präsenter. Ein Eckball, getreten von Julius „Uwe“ Risau, führte zum Ausgleich durch Nathan Russel per Kopf (70.). In der Folgezeit hatten Trainer, Ersatzspieler und mitgereiste den Torjubel auf den Lippen. Doch die Torchancen von Kai Völker (73., 87.), Max Risau (76.) und Mike Byhan (80.) blieben ungenutzt. Glück hatte man als der SR nach Foul von Kai Leutermann im 16er nicht auf den Punkt für Gievenbeck zeigte (85.). So musste man sich aufgrund der zu passiven 1. Halbzeit mit dem 3:3 zufrieden stellen. Mund abwischen und weitermachen.

Nächste Gelegenheit dazu gibt´s bereits kommenden Mittwoch im vorgezogenen Spiel gegen den FC Münster 05 II. Anstoß ist um 19.45 Uhr auf heimischer Anlage (Kunstrasen Platz 4). Über den ein oder anderen Zuschauer würde sich das Team freuen.

TuS: Simon Hammer – Steinbüchel (46. Russel), Lütke Lengerich, von Treuenfeld – Kai Leutermann, Riedel, Adler (68. Byhan), Julius Risau, Max Risau – Blömer (82. Güntner), Völker

Related posts

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful

Zur Werkzeugleiste springen