Vereinsinternes Turnier 2016

Da ist der erste Titel des Jahres wieder eingefahren.

 

Beim vereinsinternen Turnier rettete Gerdi (links auf dem Bild) mit vielen Glanzparaden und war uns damit ein hervorragender Rückhalt. Diese Leistung wurde auch von den Mannschaftsverantwortlichen der anderen Teams mit dem Titel „Bester Torwart des Turniers“ honoriert.

Als Mannschaft schnitten wir im Mittelfeld ab. Aber unerwartet kam das nicht. Hatten wir mit unseren zwei Teams in den vergangenen Jahren einen immer schwierigeren Stand, sind wir in diesem Jahr nur noch mit einer Auswahl angetreten, die nicht nur Kanonenfutter darstellen sollte.

Und das hat auch recht gut geklappt. Mit dem 6:2-Auftaktsieg gegen die A2 starteten wir optimal ins Turnier. Gegen die Erste setzte es dann die erwartete Niederlage, die mit 2:4 aber denkbar knapp ausfiel. Zumal wir nach acht Minuten noch mit 2:1 vorn lagen. Aber die Qualität des anschließenden Turniersiegers und die 12 Minuten Spielzeit setzten uns doch zu sehr zu. Jedoch brachte das nächste Spiel dann doch eine gewisse Ernüchterung. Gegen die Zweite verloren wir mit 0:3 und mussten einsehen, dass wir vorn schon alle Chancen nutzen müssen und uns hinten keinerlei Fehler leisten dürfen, um auch solche Spiele zu gewinnen. Allerdings haben die Erste, wie auch die Zweite im Anschluss meist 7 Tore pro Spiel geschossen, so dass wir uns damit doch noch achtbar aus der Affäre gezogen haben. Danach folgte ein 2:2 gegen die A1 und ein 3:4 gegen die Dritte, in denen wir jeweils Rückstände zwar wieder aufholen konnten, uns auf der Ziellinie aber doch die Luft ausging. Gegen die Vierte ging es dann hoch her. Nach abermalig aufgeholtem Rückstand und einigen zweifelhaften Entscheidungen des Schiris kam es dann zum großen Showdown. Second erhielt vom Schiri nach einigen kritischen Kommentaren im Spielverlauf und einem Allerweltsfoul eine Zweiminuten-Strafe, die er nicht unkommentiert entgegen nahm, so dass er daraufhin zurecht Rot sah. Und das beim Stand von 2:2 und noch einer Restzeit von 1:58 Minuten. Eine halbe Minute vor Schluss erzielte Feldy dennoch den umjubelten Siegtreffer zum 3:2. Im letzten Spiel, und nach erfolgter Versöhnung Seconds mit dem Schiri, konnten wir dann doch noch in verbliebener Stärke gegen die Freitagstruppe antreten und mit 3:1 gewinnen. Per Saldo erging daraus ein Fünfter Platz mit knappem Rückstand auf Platz 3 und 4, aber mit deutlichem Abstand auf Platz 6. Für die AH spielten und trafen: Gerdi, Richy (5), Henne (2), Katze Hemker (1), Second (1), Roti (4), Dimi (2), Feldy (2), Blömi (1) und Tanne (1). Scheibe hat nach dem ersten Spiel noch den Sprung zu der arg dezimierten Freitagstruppe angetreten und diesen den Arsch gerettet. Sie wurden Vorletzter

Gerdi_2016

Related posts

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful

Zur Werkzeugleiste springen