Ü40 wird ebenfalls Vizehallenkreismeister

Genau wie die Ü32 hat auch die Ü40 den Vizekreismeistertitel errungen. Dabei ähnelte sich der Ablauf sehr. Im ersten Vorrundenspiel ging es direkt gegen den Titelverteidiger Kinderhaus, wobei wir lediglich die erste halbe Minute verschliefen und damit in eine 0:1 Niederlage einwilligen mussten. Die folgenden Partien konnten wir dann klar mit 3:0 gegen Gievenbeck und 6:0 gegen Albachten für uns entscheiden und kamen als Gruppenzweiter ins Viertelfinale. Dort bekamen wir es mit starken Herbernern zu tun, die wir dann zwar knapp, aber nicht unverdient mit 2:1 bezwangen. Kurioserweise konnten auch alle anderen Teams der Vorrundengruppe 1 im Viertelfinale gegen die Gruppe 2 gewinnen, so dass das Halbfinale wieder aus unserer Vorrundengruppe bestand. Im Halbfinale wartete Albachten, die überraschend Gruppensieger Gelmer mit 3:1 ausschalteten. Aber wie in der Vorrunde siegten wir souverän mit 5:0. Also kam es wieder zum Duell mit Kinderhaus, die Gievenbeck im Halbfinale klar besiegten. Im Finale ging es direkt gut los und nach 20 Sekunden hörte man schon den ersten Torschrei. Doch strich der Ball knapp am Kinderhauser Tor vorbei. Danach suchte Kinderhaus immer wieder vergebens eine Lücke in unserer Abwehr, da sie mit spielendem Torwart quasi in Überzahl waren. Immer wieder ergaben sich kleinere Möglichkeiten für uns, die wir aber nicht gewinnbringend umsetzen konnten. Ein Hammer von Keeper Sven Thoma von der Mittellinie in den Knick brachte uns dann letztlich doch das 0:1. 3 Minuten vor dem Ende fiel dann aber doch das verdiente 1:1 und direkt im Anschluss hatten wir die Riesenmöglichkeit zum 2:1, vergaben jedoch. Und so kam es, wie es häufig kommt. Ein verunglückter Schuss (oder eine geniale Vorlage) fand den Weg hinter unsere Abwehrreihe zum freistehenden Kinderhauser Stürmer, der nur noch einschieben brauchte und eine halbe Minute vor Schluss das 1:2 besiegelte. Leider reichte die Zeit nicht mehr für eine Wende. Aber vorzuwerfen haben wir auch nichts. Super gespielt, die meisten Tore am Tag erzielt, die wenigsten kassiert und erhobenen Hauptes vom Platz gegangen. Es hat Spaß gemacht. Mit von der Partie waren: Dirk Tetzner (1), Sööle, Feldy (1), Roti (3), Richy (2), Wessi (3), Dimi (2), M. Hill (1) u. Second (4).

Related posts

Leave a Reply

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful