Riesenbecker Sixdays – 4. Etappe

Die kürzeste Etappe der Sixdays mit 17,2 Km ist geschafft. Gleich zu Anfang ging es bergauf, kurz danach kam die Wand. Eine Steigung mit 35 % – für die meisten nur im gehen zu bewältigen. Es folgte der übliche Mix aus Gefällestücke und, diesmal, langezogenen Steigungen. Alle 11 Altenberger sind auch bei dieser Etappe wieder über die Ziellinie gelaufen. Im Rennen sind insgesamt noch 507 Teilnehmer.

Die Ergebnisse der 4. Etappe:

Stefan Spanel (1:33:12 Std., Pl. 166), Dirk Lütkenhaus (1:34:22 Std., Pl. 184), Heiner Lörcks (1:36:10 Std., Pl. 195), Erkan Varavir (1:36:18 Std.,Pl.198), Christof Gehltomholt (1:40:29 Std., Pl. 272),  Dietmar Baumeister (1:41:16 Std., Pl. 279), Norbert Sommer (1:41:50 Std., Pl. 292), Petra Gehltomholt ( 1:41:57 Std., Pl. 293), Stefan Sroka (1:47:36 Std., Pl. 348), Jörg Budzinski (1:50:56 Std., Pl. 385),  Jan-B. Peters (2:00:38 Std., Pl. 458)

Die Gesamtliste nach 4 Tagen:

Stefan Spanel (6:37:35 Std., Pl. 160; AK: MHK-Pl. 10), Dirk Lütkenhaus (6:43:02 Std., Pl. 175; AK: M45-Pl. 33), Heiner Lörcks (6:51:29 Std., Pl. 197; AK: M50-Pl. 37), Erkan Varavir (6:54:45 Std.,Pl.204; AK: M45-Pl. 38), Dietmar Baumeister (6:59:36 Std., Pl. 223; AK: M50-Pl. 42),   Norbert Sommer (7:13:22 Std., Pl. 270; AK: M50-Pl. 55), Petra Gehltomholt ( 7:13:34 Std., Pl. 271; AK: W50-Pl. 9), Christof Gehltomholt (7:18:24 Std., Pl. 287; AK: M50-Pl. 59),  Stefan Sroka (7:48:45 Std., Pl. 357; AK: M50-Pl. 70), Jörg Budzinski (7:52:41 Std., Pl. 371; AK: M50-Pl. 71), Jan-B. Peters (8:36:58 Std., Pl. 461; AK: M35-Pl. 24)

Die fünfte Etappe startet am Mittwoch um 18:00 Uhr in Ibbenbüren-Dickenberg und endet am Aasee in Ibbenbüren (hinter dem Aaseebad)

Related posts

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful