Überragende Werbung für den Mädchenfußball

Story Highlights

  • "Danke an die Ausrichter für ein tolles Turnier! Das war Werbung für den Mädchenfußball! Borussia Emsdetten kommt gerne wieder. Nochmals: Danke für alles!"
  • Anja Wolters, Borussia Emsdetten

„Toooooor! Tooor. So schallte es am Sonntag beim Hügelcup durch die vollbesetzte Tribüne in der Soccerhalle des TuS Altenberge 09. Über 400 Zuschauer jubelten und klatschten am Sonntag in die Hände, so sehr konnten die mehr als 150 jungen U13-kickerinnen die Zuschauer mit ihren starken Leistungen begeistern. Heute wurde allerdings gleich über 100 Mal gejubelt, so viele Tore erzielten die 150 Mädels nämlich heute beim Altenberger Hügelcup in der Soccerhalle.

Eine Werbung für den Mädchenfußball war der Hügelcup, den der TuS Altenberge jetzt in seiner Soccerhalle ausgerichtet hatte. 13 Mannschaften – darunter einige der regionalen Topteams im U-13-Bereich – sorgten für ein spannendes Turnier auf sehr gutem sportlichen Niveau. Damit ist der jährliche Hügelcup für die U-13-Fußballerinnen aus NRW mittlerweile eine echte Standortbestimmung. In einem erlesenen Teilnehmerfeld stellte sich auch der TuS der Konkurrenz, mit beachtlichem Erfolg.

Zu Gast waren am Sonntag auch wieder jede Menge Top-Talente aus der Region, und zwar die Mädels der beiden U13-Kreisauswahlmannschaften aus Münster und Steinfurt. Die weiteste Anreise hatten am Sonntag allerdings die U13-Mädels von Fortuna Köln und die Talente vom 1. FFC Recklinghausen und SSV Buer aus Gelsenkirchen. Mit Borussia Emsdetten, Arminia Ibbenbüren und dem FSV Ochtrup waren drei weitere Teams dabei, die mit zahlreichen Auswahlspielerinnen gespickt sind. Auch der Gastgeber aus Altenberge rechnete sich im Vorfeld durchaus Chancen aus, denn mit Toptorjägerin Svea Zurborn haben sie die aktuelle Kapitänin der Kreisauswahl Münster an Bord. Darüber hinaus verfügt Altenberge mit Paula Dömer und Hanije Sohrabi über zwei weitere Spielerinnen, die bereits die Stiefel für das Stützpunktteam geschnürt haben.

Trainer Stefan Dömer: „Wir nehmen die tolle sportliche Herausforderung, gegen diese absoluten Top-Teams aus NRW zu spielen, sehr gerne an, denn es bereichert das Niveau unseres Turniers ungemein. Wir wollen mit diesem topbesetzten Turnier den Mädchenfußball in unserer Region pushen und nach vorne bringen.“

In der Vorrunde setzten sich in Gruppe A die Kreisauswahl Steinfurt mit 6 Siegen und der Gastgeber TuS Altenberge mit 5 Siegen durch und zogen damit souverän ins Halbfinale ein. In Gruppe B schafften der FSV Ochtrup und Arminia Ibbenbüren den Sprung in die nächste Runde.

Das erste Halbfinalspiel zwischen dem Gastgeber Altenberge und dem FSV Ochtrup endete dank einer überragenden Leistung mit 5:1 für Altenberge. Besonders die Altenberger Torhüterin Joni van Stein hielt ihr Team durch zahlreihe Glanzparaden im Spiel, bevor die Torjägerin im Dienst, Svea Zurborn und Spielmacherin Paula Dömer den Sack zumachten und hochverdient ins Endspiel einzogen.

Etwas unglücklich scheiterte die Kreisauswahl im zweiten Halbfinale mit 0:2 an Ibbenbüren. „Wir sind überhaupt nicht ins Spiel gekommen und waren körperlich unterlegen“, resümierten die Auswahltrainer Finke und Müller. Im kleinen Finale mobilisierte das Stützpunktteam noch einmal alle Kräfte und schlug Ochtrup mi 1:0. Dass sich im Turnierverlauf gleich acht Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten, untermauert die gute Gesamtleistung der Formation.

Das Endspiel gewann Arminia Ibbenbüren gegen die Gastgeberinnen mit 3:0. Die sonst so treffsicheren Altenberger Mädels, die mit 20 Treffern mit Abstand die meisten Turniertreffer verbuchen konnten, gingen in der Finalpartie zum ersten Mal leer aus. Entweder scheiterte der TuS an der sehr gut aufgelegten Torhüterin, oder das Torgebälk aus Latte und Pfosten war im Weg. Trotzdem wurde von den Lokalmädchen der zweite Platz in diesem illustren Teilnehmerfeld riesig mit der zweiten Altenberger Mannschaft, die auch aufgrund von Verletzungspech früher ausgeschieden war, gefeiert.

Damit ergaben sich am Ende des Tages die folgenden Platzierungen:

1. Platz  Arminia Ibbenbüren
2. Platz TuS Altenberge 09
3. Platz: Kreisauswahl Steinfurt
4. Platz: FSV Ochtrup

Erstmals wurden in diesem Jahr drei weitere individuelle Titel vergeben, denn neben der Torschützenkönigin bekamen auch die beste Spielerin und die beste Torhüterin einen Sonderpreis

Besten Spielerin des Turniers: Joelle Wanhoff (SSV Buer Gelsenkirchen)
Beste Torhüterin: Jamie Schütte (SSV Buer Gelsenkirchen)
Torschützenkönigin: Svea Zurborn mit 13 Treffern (TuS Altenberge)

Als die sehr souveräne Altenberger Turnierleitung um Andre Messler und Frank Zurborn am Mikrofon zur Siegerehrung baten und Stefan Dömer die blitzenden Pokale überreichte, blickten die Zuschauer in viele strahlende Gesichter. Es war der verdiente Lohn für eine erneut, auch dank der großartigen Unterstützung aus den Reihen der Eltern, bis ins Detail perfekt organisierte Veranstaltung.

Stadionsprecher Frank Zurborn: „Alles in allem war dieses Turnier eine großartige Werbung für den Mädchenfußball. Nicht nur der TuS Altenberge, sondern auch die anderen teilnehmenden Vereine würden sich über viele Neuanmeldungen freuen, damit man auch in den nächsten Jahren noch solchen Sport erleben darf.“

Die Trainerin von Borussia Emsdetten Anja Wolters war wie viele Teilnehmer dieses Megaevents begeistert: „Danke an die Ausrichter für ein tolles Turnier! Das war Werbung für den Mädchenfußball! Borussia Emsdetten kommt gerne wieder. Nochmals: Danke für alles!“

Das technisch hochklassige und spielerisch sehenswerte D-Juniorinnenturnier lockte sehr viele Zuschauer an, so dass in der Halle eine großartige Stimmung herrschte. „Die Kinder haben sich sehr über die lautstarke Unterstützung von zahlreichen Zuschauern gefreut. Es war wirklich eine tolle Stimmung in der Halle“ so TuS-Trainer Stefan Dömer. „Im nächsten Jahr gibt es auf jeden Fall eine Zugabe, dass mussten wir den Kids heute schon versprechen“. Glückliche und zufriedene Gesichter am Ende dieses so fröhlichen Familientages!

Für den TuS Altenberge waren im Einsatz:

U13-1:
Joni van Stein, Sarah Markenfort Svea Zurborn, Hanije Sohrabi, Pauline Nykamp, Emily Liesbrock, Laura Szalkowska, und Paula Dömer

U13-2:
Laura Tietmeyer, Kim Linde, Lisann Gude, Colleen Balkenhoff, Luisa Katzer, Nelly Abu-Tair, Charlotte Leuters, Kira Trostheide und Marcia Zahrnt

Im Lokalsport der WN Steinfurt erschien dazu folgender Pressebericht:
https://www.wn.de/Sport/Lokalsport/Metelen/4062049-Maedchenfussball-Huegelcup-des-TuS-Altenberge-Steinfurter-Kreisauswahl-auf-Rang-drei

Related posts

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful