Turniererfolge bei den Mädchen

TuS Altenberge: Großer Turnierfolg beendet Winterzeit der Fußballmädchen

„Ein erfolgreicher Tag für den TuS Altenberge und für den Fußball“, resümierten die Veranstalter des Mädchenturniers der U15 und einem Mixed-Turnier der U7. Und auch die Sponsoren des „Sorglos-Kaffee-Cups“, Johanna und Dirk Müller, äußerten sich zufrieden am Ende des Turniertages.

Das G-JuniorInnen-Mix-Turnier waren die ersten eigenen Spielerfahrungen als Mannschaft für die jüngsten TuS-Mädchen. Alle waren sehr gespannt darauf und erlebten das erste Tor mit großem Jubel und erste Niederlagen ohne klagen, so groß war die Freude über die Turnierteilnahme und der Ehrgeiz sich in einem Turnier mit Mädchen- und Jungenmannschaften gut zu präsentieren. Darum zeigte sich auch der Trainer hochzufrieden: „Ein Werbung für den Fußball und auch für den Mädchenfußball.“

Auch der TuS- Jungennachwuchs der U7-2 konnte sein spielerisches Können unter Beweis stellen. Hier konnten sogar zwei Mannschaften gestellt werden, die mit viel Freude und Spass ihre Spiel meisterten und einige Siege für sich verbuchen konnten. Zum Schluss bekamen alle beteiligten Kinder einen tollen Pokal. „Man munkelt, dass in bester WM-Manier die eine oder andere Trophäe am Abend mit unter die Bettdecke gewandert ist“, schmunzelt Martin Kiefmann (Trainer der U7-2). Das Glänzen in den Augen der Kleinen war nicht zu übersehen.

Im anschließenden Turnier der C-Juniorinnen war der TuS mit zwei Mannschaften vertreten, die zum Abschluss der Hallenturniere bei dem eigenen „Sorglos-Kaffee-Cup“ den ersten und zweiten Platz belegten. Dabei traten die TuS-Teams mit Unterstützung der D-Juniorinen Neele Maaß und Hannah Bay an. Sieben Mannschaften begegneten sich mit Engagement und Spielfreude in zum Teil hochklassigen Spielen. Schließlich setzten sich die Heimteams im Moduns „Jeder-gegen-jeden“ mit 16+15 Punkten glänzend durch. Auf die weiteren Plätze kamen SG  St. Arnold/Hauenhorst, VFL Senden, BSV Ostbevern, TSG Dülmen und Brukteria Dreierwalde. Aber auch hier gingen keine Mannschaft leer aus und neben den drei Pokalen für die erstplatzierten durfte jede Mannschaft einen hochwertigen Ball aussuchen.

MU15

Zum Kader der MU15 Mannschaft, die insgesamt eine sehr gute Hallensaison gespielt hat, gehören außerdem folgende Spielerinnen:  Katharina Spittler, Johanna Zumbusch, Karolin Hauling, Sophie Krabbe, Frida Janus, Vivien Müller, Sarah Otto, Veronic Hillenkötter, Pauline Schengber, Jana Lohoff, Nina Lütkenhaus, Marielle Bäumer und Katharina Engelking.

Related posts

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful