U13.1 – Die Reise geht weiter!

So langsam wird es fast schon unheimlich, wie sich die D1 – Junioren von Spiel zu Spiel einfach immer weiter steigern. Und das ganze scheint tatsächlich kein Ende zu nehmen…

Am Mittwochabend stand am Großen Berg das Kreismeisterschaftshalbfinale gegen die Jungs vom SC Greven 09 an. 250 Zuschauer sahen eine durchweg überzeugende Leistung und am Ende einen klaren und verdienten 3:0 – Erfolg. Dieses Halbfinale stand vorab schon unter dem Stern des „echten Finalen“, weil sowohl Gievenbeck II als auch Preußen II nicht aufstiegsberechtigt sind.

Greven ging in den ersten Minuten engagiert zu Werke und setzten die sichtlich nervösen TuS – Youngstars richtig unter Druck. Einmal musste Tom im Tor dann auch seine ganze Klasse zeigen, um einen Rückstand zu verhindern. In der eigenen Offensive wurde der TuS mit fortschreitender Spieldauer immer mutiger. Max spielte einen guten Tiefenball auf Janik, der dann mit einem gefühlvollen Heber für das viel umjubelte 1:0 sorgte (13.). Nur ein paar Minuten später nahm Leo einen zu kurz geratenen Rückpass der Grevener dankend auf und vollendete sicher zum 2:0 (19.).

In der zweiten Halbzeit erwarteten wir dann einen wahren Sturmlauf der Grevener. Dieser blieb aber zur Überraschung aller aus. Eine kleine Drangperiode wurde überstanden, aber ab dann übernahm der TuS wieder die Initiative. So eroberte Leo an der Mittellinie den Ball und marschierte Richtung Tor. Kurz vor der Strafraumgrenze wurde er unsanft gestoppt, aber der fällige Freistoß durch Niki konnte der Torwart stark parieren. Kurz darauf sorgte aber Janik für die endgültige Entscheidung. Aus einem sehr undankbaren Winkel zog er mit links einfach mal ab und der Ball fand tatsächlich den Weg ins Tor (53.). In der Folgezeit passierte wahrlich nicht mehr viel. Die TuS – Youngstars genoßen die letzten Minuten dieses legendären Abends und ließen den Ball in ihren Reihen laufen.

Nun steht am Montag erstmal das vereinseigene Pfingstturnier an. Und dann geht es am Mittwoch um die Kreismeisterschaft gegen die Zweitvertretung aus Gievenbeck. Und da will noch einer sagen, dass die Leistungsliga I die schwächere Leistungsliga war…

Team:

Tom – Niklas, Joni, Thorben (41.Malte) – Max, Cons (35.Joost) – Leo (51. Jan O.), Janik (54. Jonas), Jan W.

Related posts

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful

Zur Werkzeugleiste springen