Sebastian Wewel-Eshoff ist neuer Vereinsmeister der TT-Abteilung

Am letzten Samstag hat die Tischtennisabteilung des TuS Altenberge 09 ihre alljährlichen Vereinsmeisterschaften ausgetragen.

Die Sieger der Jugendkonkurrenz (von links nach rechts): Max Schilling (3.), Marvin Kumpmann (1.), Mats Lammers (2.)

Den Start machte um 13:00 Uhr die Jugend. Favorit Marvin Kumpmann konnte sich gegen den überraschend stark aufspielenden Mats Lammers behaupten und fuhr den Sieg in der Jugendklasse ein. Der dritte Platz ging an Max Schilling. Alle drei Erstplatzierten waren damit auch für die Herren-Konkurrenz qualifiziert.

Ab 14:30 Uhr starteten die Herren im Gruppensystem mit 4 Gruppen und anschließender KO-Runde. Innerhalb der Gruppen setzten sich jeweils die Favoriten durch wobei sich die beiden jeweiligen Gruppenersten für die Endrunde qualifizierten. Im Viertelfinale kam direkt Spannung auf als sich Vorjahresfinalist Andre Uhlig dem überraschend stark aufspielenden Sebastian Wewel-Elshoff knapp in 5 Sätzen geschlagen geben musste. Weitere Qualifikanten für das Halbfinale waren Topfavorit Roland Jordan, Vorjahressieger Darko Möller sowie Heiner Schelhowe. Während Jordan klar gegen Schelhowe gewann, entwickelte sich am Nachbartisch ein äußerst spannendes Spiel, in dem wieder Wewel-Elshoff knapp gegen Möller im 5. Satz siegreich blieb.

Die Sieger der Herrenkonkurrenz (von links nach rechts): Heiner Schelhowe (3.), Sebastian Wewel-Elshoff (1.), Roland Jordan (2.) Darko Möller (3.)

Mit Wewel-Elshoff traf im Finale nun ein Spieler der zweiten Mannschaft auf die Nummer Eins der ersten Mannschaft, welcher bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen einzigen Satz abgegeben hatte. Und wieder kam alles anders als man erwarten durfte. In einer hochklassige Begegnung spielte sich Wewel-Elshoff in einen wahren Rausch, wurde von Satz zu Satz stärker und schaffte es in den entscheidenden fünften Satz. Unter tosendem Beifall für dieses grandiose Herzschlag-Finale gelang es ihm in der Verlängerung des Entscheidungssatz seinen vierten Matchball zum 13:11 zu verwandeln. Damit sichert sich Sebastian zum ersten Mal den Titel des Vereinsmeisters 2018. Herzlichen Glückwunsch !

 

In der Doppel-Konkurrenz setzten sich im Finale Roland Jordan mit Christoph Kock gegen Darko Möller mit Jugendspieler Marvin Kumpmann durch.

 

Related posts

Leave a Reply

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful