Hügelcup der Alten Herren wiederholt ein voller Erfolg

 

Der Einladung zur Zweitauflage des Hügelcups folgten am vergangenen Samstag die Mannschaften von Westfalia Herne (als Titelverteidiger), Eintracht Nordhorn, Vorwärts Wettringen, Westfalia Kinderhaus, TuS Laer, 1. FC Nordwalde und Germania Hovestadt. Im Modus jeder gegen jeden wurde es zwar ein langer und anstrengender Tag, aber es hat sich auf jeden Fall wieder gelohnt. Dabei begann es alles andere erfolgverheißend. Gegen die Mannschaft von Eintracht Nordhorn, die mit dem alten Bekannten Gert Goolkate und weiteren ehemaligen Regionalligaspielern anreiste, setzte es direkt eine 2:7 Niederlage. Was wir in der Partie an Schussglück vermissen ließen, hatte Nordhorn umso mehr. Landeten unseren ersten Versuche an Latte und Pfosten, hatte Nordhorn in der gesamten Partie nur zwei Fehlschüsse. Danach mussten wir gegen Vorwärts Wettringen antreten und hatten am Ende die Nase knapp mit 2:1 vorne. Im Nachgang kam niemand geringeres als Vorjahressieger Herne. Nach Rückstand gelang uns zwar noch der Ausgleich, allerdings blieb uns der Siegtreffer doch verwehrt, wenngleich er nicht unverdient gewesen wäre. In der Folge wurden noch Nordwalde und Hogestadt klar mit 4:2 und 5:2 geschlagen. Die vorletzte Begegnung hatten wir dann gegen die ungeschlagene Westfalia aus Kinderhaus, die Nordhorn bereits hart umkämpft einen Punkt abtrotzten (allerdings auf Kosten der Sympathien der Zuschauer) und ansonsten immer siegreich waren. Und es begann denkbar schlecht. Nach eigenem Anstoß verloren wir unnötig wie unverhofft den Ball und lagen direkt mit 0:1 zurück. Allerdings konnten wir das Ergebnis in kürzester Zeit wieder drehen und lagen dann alsbald mit 3:1 vorn. Kinderhaus konnte kurz vor dem Ende dann nur noch auf 2:3 verkürzen, so dass wir mit Kinderhaus punktgleich zogen. Im letzten Spiel rächte sich allerdings die hohe Auftaktniederlage und gegen Laer hätte ein 9:0 hergemusst, um noch Zweiter vor Kinderhaus zu werden. Letztlich sprang ein 7:1 dabei raus, wobei wir sogar noch die Gelegenheit für mehr Tore hatten. Aber womöglich fehlte von Anfang an der Glaube daran. Wir schlossen das Turnier als Dritter hinter Kinderhaus und Nordhorn ab, die mit einem weiteren Unentschieden gegen Herne auch nur noch einen Punkt Vorsprung hielten. Nach Turnierende blieb der Eindruck eines perfekt durchorganisierten und ausgerichteten Turniers, das mal wieder andere Gegner bot, die hoffentlich auch künftig gerne wiederkommen. Neben Schiris, Orga- wie Thekenteam und Johannes „the Voice“ Hölker agierten für den TuS: Gerd S, Second, Dimi, Richy, Scheibe, Roti, Akku, Ernie, Rudi und Benni Hill.

 

 

Related posts

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful