Ü40 verliert Heimspiel gegen Gelmer deutlich mit 3:8

Es dauerte gerade einmal drei Minuten bis der mittlerweile übliche Zwischenstand von 0:3 hergestellt war.  Viel zu viel Raum bekam der Gast. Man merkte schnell, dass die Defensive komplett neu formiert und Laufwege wie Stellungsspiel alles andere als eingespielt waren. Direkt darauf fiel aber auch schon das 1:3 durch Bäumi. Ein Funke Hoffnung keimte auf als Rudi per Freistoß auf 2:3 verkürzte. Allerdings war Gelmer zu routiniert, um sich dadurch verunsichern zu lassen. Immer wieder fanden sie Lücken in unserer Abwehr, so dass sie wieder auf 6:2 davonziehen konnten. Kurz vor der Halbzeit konnte Brügge nach gutem Pass von Bulle noch einmal auf 3:6 verkürzen, aber das war es auch. Nach der Halbzeit standen wir zwar besser, aber Gelmer ließ es auch langsamer angehen. Nach vorn fehlten uns Glück wie Spielwitz und hinten gab es noch einmal zwei Kontergegentore. 3:8 Endstand. Nun gilt es gegen die letztplatzierten Teams aus Greven und Südkirchen den Saisonausgang noch glimpflich ausgehen zu lassen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Related posts

Leave a Reply

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful