Ü32 wird Vierter bei Hallenkreismeisterschaft

 

Beitrag vom scheidenden Ü32-Coach Daniel Roters:

Das erste Spiel ging wie im letzten Jahr gegen Kinderhaus. Und wie im Vorjahr wurden wir von Kinderhaus‘ Jungspunden förmlich überrannt und mit einem hochverdienten 0:3 aus der Halle gefegt. Wir hatten null Zugriff und null Torchancen. Das zweite Spiel sah für uns die Spielgemeinschaft Schapdetten/Appelhülsen vor, die ihr erstes Spiel mit 3:0 gegen Handorf gewonnen hatten. Ein früher Ballverlust von Torte führte zum schnellen 0:1. Zum Glück wurde der Ball zuvor vom Schiri berührt und das Tor wurde zurecht vom VAR annulliert. In diesem Spiel fand dann auch die Offensive des TuS statt: 1:0 durch Katze. Danach gab es die erste gelbe Karte des Turniers für Okke, der etwas überraschend zu schnell war…auf dem Platz beim Einwechseln. Kurz darauf erzielt er das 2:0 überlegt ins lange Eck. Komfortable Führung? Mitnichten! Eine harte 2-Minuten-Strafe gegen Akku ließ sich Schapdetten in Person von Johannes „Aldi“ Aldenhövel nicht entgehen und verkürzte auf 1:2.Kurz vor Schluss erzielt die SG sogar noch den Ausgleich durch das Kacktor des Turniers: zweimal über Bande geht der Ball an den Pfosten und der Stürmer kann abstauben…  Mit dem Remis ging es ins letzte Vorrundenspiel gegen Handorf, die lange wacker gegen Kinderhaus gewehrt, am Ende aber doch mit 4:1 und damit gut bedient vom Platz gejagt wurden. Es wurde durch eine katastrophale Schiedsrichterleistung eine sehr hektische und zerfahrene Begegnung. Dem 1:0 durch Torjäger Okke folgte das schnelle 1:1. Bernds 2:1 konterte der Schiri mit einer wahnwitzigen 2-Minuten-Strafe gegen Mokro (O-Ton des Schiri:“Es sei als erzieherische Maßnahme zu verstehen!“) In Überzahl gelingt Handorf wieder der Ausgleich. Eine Minute vor Schluss bekommt der Schiri einen Freistoß zugesprochen. Standard-Experte Gerdi bekommt den Ball von Akku quergelegt und schieb das Leder sehr überlegt und sauber ins Toreck. Der allererste Pflichtspielsieg der Ü32 im Jahre 2019 ist mit diesem 3:2 Triumph perfekt. Es geht also doch!! Punktgleich mit Schapdetten/Appelhülsen, aber mit dem schlechteren Torverhältnis beendeten wir die Gruppenphase auf Rang 3. Im Viertelfinale stand der SV Herbern als Gruppenzweiter dem Halbfinal-Einzug im Weg. Das Spiel begann ausgeglichen mit wenigen Torraum-Szenen… bis Roti kam. „Eigener Freistoß zu mir, schön den Ball gehalten anstatt zu Gerdi zu spielen, sich den Ball stümperhaft abnehmen lassen und Herbern zum 1:0 eingeladen. Anschließend noch eine ordentliche und völlig verdiente Standpauke von Blömi erhalten, aber es war das Startsignal für eine gute kämpferische Einstellung und Aufholjagd.“ 1:1 durch Torgarant Okke, 2:1 mit sehr starkem Durchsetzungsvermögen von Katze. Dann 2-Minuten-Strafe für Herbern, deren Stürmer dazu noch etwas zu sagen hat und der Schiri dann Rot zeigen will. Roy hat allerdings einen ausgeprägten Fair-Play-Gedanken, redet auf den Schiri ein und verhindert die rote Karte (Was ein Trottel – wäre der Stürmer doch in zwei Wochen für die Ü40 HKM so schön gesperrt gewesen…). So reichte es dann fürs Halbfinale und es erwartete uns… natürlich wieder Kinderhaus. Und wie im vergangenen Jahr haben wir uns grandios ins Turnier gebissen und haben Kinderhaus einen supergeilen Fight geliefert. Keine Torchance zugelassen, eine 100-prozentige durch Okke liegenlassen und nach 10 Minuten gings ins dritte Strafstoßschießen im dritten aufeinanderfolgenden Jahr gegen Kinderhaus. Und zum dritten Mal haben wir als Verlierer den Platz verlassen. Tannes 11er an die Latte war leider der einzige Fehlschuss und es ging direkt ins nächste Strafstoßschießen um Platz 3. Gegner hier war Borussia Münster und die Fahrkarten von Roti und Mokro kosteten uns den Sieg. Damit blieb Platz 4. Den Turniersieg holte sich letztlich Kinderhaus mit einem 1:0 Sieg gegen Gievenbeck. Es kickten für den TuS: Gerdi, Bulle, Torte, Blömi, Katze, Akku, Roy, Mokro, Okke, Tanne und Bernd.

Ich verabschiede mich hiermit als Trainer der Ü32, möchte mich als erstes beim Theken-Team für die tolle Versorgung bedanken und als zweites bei der gesamten Altherren-Abteilung für viele erfolgreiche Jahre und schöne Momente. Ich drücke Katze, Blömi und Roy als neuem Trainer-Team alle Daumen und hoffe, dass wir in Zukunft auch weiterhin erfolgreich kicken werden. ICH HABE FERTIG!!

Related posts

Leave a Reply

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful